Halbmarathon Wien: Theater der Emotionen

Platt wie ein Wiener Schnitzel, so habe ich mich nach dem 21,1 Kilometern durch das wunderschöne Wien gefühlt. Mit dem Leitmotiv „theatre of emotions“ versprach der Veranstalter, dass nach Erreichen der Ziellinie nichts mehr sein würde wie zuvor. Wie recht man damit hatte! Ich war grandios gescheitert und hatte gehenderweise 11 Kilometer Zeit, die vergangenen […]

Weiterlesen

Freiburg Halbmarathon 2.0

Der Entschluss fiel recht spontan, aber da Freund Triathlet und ich alte Freiburg-Liebhaber und –Kenner sind, freuten wir uns sehr, mal wieder zwecks Halbmarathons-Laufens in meine zweite Heimat aus Studienzeiten zu reisen. Die Tage zuvor waren recht hektisch für mich, privat wie beruflich und auch sportlich – das erhöhte Trainingspensum forderte seinen Tribut, ich war […]

Weiterlesen

Hauptsache Ziellinie erreicht? – Der Halbmarathon im Bienwald

Dieses Jahr stand ich das erste Mal an der Startlinie des Bienwald Halbmarathons in Kandel. Der Rennbericht dazu ist schnell zusammen gefasst: Nach 2:42:50 war ich im Ziel. Ich hatte mir keine bestimmte Zeit vorgenommen, während der ersten 5 Kilometer hatte ich im Gefühl, dass 2:38 möglich wären, wenn alles gut ging. Das wäre also […]

Weiterlesen

Auwaldlauf Hördt: Bestzeit und Schokokuchen

Raceday No. 2 in diesem Jahr. Total cool und klasse finde ich es, dass viele Vereine auch kleinerer Orte sich immer wieder die Mühe machen, tolle Veranstaltungen zu organisieren. Gefühlt jedes Wochenende kann man so tolle Läufe in der näheren Umgebung erleben. Am Sonntag sind wir so zwei Ortschaften weiter gefahren, um in Hördt am […]

Weiterlesen

Run of Thornes – Das Lied von Schweiß und Reue

Dornig war er. Hart war er. Körperlich und mental hat er mich mehr als nur gefordert, der 20 Kilometerlauf der Winterlaufserie in Rheinzabern. Heute fühle ich mich, als hätte ich gegen den Berg gekämpft und oder eine Intrige des Lord Varys oder Olenna Tyrells überlebt. Die Frage nach meiner Lieblingsserie wäre damit auch beantwortet. Am […]

Weiterlesen

2017 – One Hell of a Year

Ja, im kommenden Jahr ist einiges geplant. Veranstaltungen, die mir vieles (wenn nicht sogar alles) abverlangen werden. Herausforderungen, die so groß sind, dass ich mir noch nicht sicher bin, ob ich ihnen gewachsen bin. Dieses Jahr wird wohl ein höllisches Vergnügen (man bemerke das Stilmittel…)

Weiterlesen

2016 – Ein Jahr mit 10 Monaten

Nein! Schoko-Nikoläuse im August! Sommerwetter im Herbst! Ein Jahresrückblick im Oktober! Da stimmt was nicht! Nein, es stimmt alles. Dieses Jahr steht in den letzten beiden Monaten des Jahres etwas außergewöhnliches an, nämlich unser Hausbau. Und außergewöhnliche Ereignisse erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. (Na gut, eigentlich liegt es lediglich daran, dass der Hausbau an sich von Natur […]

Weiterlesen

Oh Schreck! Ich wurde ge-podcastet!!

Im Gespräch mit René gab es einiges zu bequatschen, was meine Erlebnisse und meiner bisherigen Weg als Rennschnecke/Läuferin/Triathletin angeht. Hat super viel Spaß gemacht: FatBoysRun Episode 60 – Die Rennschnecke  

Weiterlesen

Das etwas größere Dankeschön!

Ich bin, wie ich auch gestern schon geschrieben habe, einfach sprachlos, dankbar, ermutigt, überrascht – so viele positive, tolle, motivierende Zeilen haben mich erreicht. Danke!!! Ich würde so vielen gerne sofort antworten, doch mich erschlägt es gerade etwas 🙂 Es berührt mich sehr, wie viel Zuspruch ich erhalte, wie viele Fremde mir ihre Geschichten erzählen. […]

Weiterlesen

20 Days to go!

…sagt mein Countdown-Timer hier auf dem Blog. Noch nicht einmal drei Wochen bis zu meinem ersten Triathlon in Rheinstetten. Hilfe. Muss weg. Ganz schnell. Naja, ganz so schlimm ist es nicht. 400m Swim, 17km Bike und 5km Run sollten doch irgendwie zu schaffen sein (???). Selbst für mich, hoffe ich. Nach dem für meine Verhältnisse […]

Weiterlesen