Halbmarathon in Karlsruhe: DNF aber trotzdem happy.

Baden Marathon in Karlsruhe 2.0. Heute war es soweit, die Rückkehr an den Ort meines ersten Halbmarathons. Perfekte Bedingungen gab es am Sonntag morgen in Karlsruhe, dazu wartete der Baden Marathon mit neuer Strecke und neuer Organisation des Start-/Ziel-Bereichs auf. Ich freute mich darauf, aber ich wusste schon vorher, dass es ein ziemliches Ü-Ei werden würde, mein Lauf heute.

Weiterlesen

Advertisements

HM Mannheim 2016: Mit Waldemar durch Seckenheim oder: die Flucht vor dem verrückten Kuhglocken-Bimmel-Mann

Gestern stand er an, mein zweiter Halbmarathon in diesem Jahr. Mannheim (im Folgenden des Öfteren „Monnem“ genannt) sollte der Schauplatz sein. Der SRH Dämmermarathon hatte neben der vollen und der halben Distanz nun auch ein 10km-Rennen und einige Schülerläufe im Programm. Dämmermarathon deshalb, weil der Start erst um 19 Uhr erfolgte und man in der Dämmerung (oder in meinem Fall im Stockdunkeln) ins Ziel einlaufen sollte. Was hatte ich mir vorgenommen?

Weiterlesen

Samstags in Karlsruhe…

…stand ein 18-19km langsamer langer Lauf auf dem Trainingsplan. Eigentlich. Doch dann passierte etwas, auf das ich schon lange hingearbeitet und gewartet habe. Trainingsläufe möchte ich eigentlich nicht vorstellen auf diesem Blog, doch dieser ist so besonders für mich, dass ich dennoch darüber berichten möchte. Weiterlesen

Halbmarathon 2016, Kapitel 2: Training

Laut des Countdowns auf meinem Blog sind es ab heute noch 22 Tage bis zu meinem nächsten Halbmarathon, dem SRH Dämmermarathon in Mannheim am 14.5.16. Ging es bei den beiden bisherigen Halbmarathons in Karlsruhe und Freiburg vor allem darum, die Distanz zu schaffen, jetzt möchte ich es etwas – ähm – ernsthafter angehen und versuche mich an einem Trainingsplan.

Weiterlesen

Rückblick: Halbmarathon in Karlsruhe 2015

In Kürze steht er an, der Halbmarathon in Freiburg. Bin ich gut vorbereitet? Habe ich genug trainiert, mich genug ausgeruht, Kräfte gespart? Da es nicht mein erster „Halber“ ist, geht mir in den letzten Tage das Erlebte bei meinem ersten Halbmarathon in Karlsruhe durch den Kopf – daher an dieser Stelle ein kurzer Rückblick auf diesen Tag…

Weiterlesen

Freiburg. Halbmarathon. Die Frisur sitzt…

…hoffentlich. Noch vier Wochen, dann ist es soweit und mein erstes Laufhighlight in diesem Jahr steht an. In der Karlsruher Gegend wählen viele Läufer den Bienwald-Marathon in Kandel als Frühjahrslauf, ich dagegen habe mich für Freiburg entschieden. Wieso? Natürlich liegt Freiburg nicht gerade komplett eben, der Bienwald ist bestimmt die schnellere Strecke. Allerdings habe ich 9 Jahre meines Lebens in Freiburg verbracht, ich habe dort studiert und auch meine Ausbildung im Archiv absolviert. An drei Stellen der 21km-Runde werde ich ehemalige WG-Zimmer aus meiner Studi-Zeit passieren. Daneben – und ich hoffe auf das Freiburger gute Wetter – möchte ich die 42 Bands auf 21km erleben. Also, ich hoffe, dass ich in meinem Laufdelirium zumindest einige davon wahr nehme. Ich freue mich wahnsinnig, durch diese tolle Stadt zu laufen, die sehr lange mein Zuhause war und in der ich mich sehr wohl gefühlt habe.

Weiterlesen

Was bisher geschah…

Alles fing an, als mein Freund Anfang 2014 anfing zu laufen, und ich merkte, wie schnell bei ihm die Pfunde purzelten. Angefangen hat bei mir das Laufen auf einer 2,8 km Runde nördlich von Karlsruhe. Ich war anfangs stolz wie Bolle das zu schaffen! Die Distanzen wurden länger, die Zeiten schneller (????), die Ziele konkreter. Anfang 2015 wollte ich meinen ersten Volkslauf finishen – und das nicht als Letzte! Geplant war hierfür eigentlich der Neureuter Volkslauf, allerdings machte mich mein Freund auf den Rissnert-Lauf aufmerksam (Volkslauf über 15 km und 5 km), also nahm ich spontan daran teil. Am 5km-Lauf, unnötig zu erwähnen 😉 Da es hier auch eine Kategorie für Walker gab, hoffte ich, am Ende des Feldes nicht komplett alleine zu sein…Ich war langsam, aber ich wurde nicht Letzte.

Weiterlesen