Frankfurt Marathon 2016

Am Wochenende war es soweit: Freund Triathlet wurde zu Freund Marathoni!

Auch als Zuschauer eine grandiose Veranstaltung, eine Wahnsinns Stimmung, toller Sport, großes Kino, viele bekannte Gesichter. Das Wetter spielte mit und in der Festhalle ging es richtig ab – in der TV-Übertragung kam das gar nicht so gut rüber, ich zumindest habe immer noch Halsschmerzen vom anfeuern, schreien, jubeln. Ich will auch. Vielleicht nächstes Jahr…?

Ich fand es toll und hoffte natürlich, dass Marcus auf der Strecke genauso positiv beflügelt war. Seinen Bericht findet ihr hier: KLICK

 

Advertisements

2016 – Ein Jahr mit 10 Monaten

Nein! Schoko-Nikoläuse im August! Sommerwetter im Herbst! Ein Jahresrückblick im Oktober! Da stimmt was nicht! Nein, es stimmt alles. Dieses Jahr steht in den letzten beiden Monaten des Jahres etwas außergewöhnliches an, nämlich unser Hausbau. Und außergewöhnliche Ereignisse erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. (Na gut, eigentlich liegt es lediglich daran, dass der Hausbau an sich von Natur aus recht stressig ist und die sportlichen Ziele für dieses Jahr abgehakt sind)

Weiterlesen

Testbericht Hoka One One Clifton 3

Nachdem ich vor einigen Wochen schon die Möglichkeit hatte, den Conquest 2 von Hoka One One zu testen, begleitete mich der Clifton 3 eben jenes Herstellers bei der Vorbereitung zu meinem geplanten Halbmarathon im Rahmen des Baden Marathons. Wieso mein dortiges DNF nichts mit dem Schuh zu tun hatte, lest ihr hier.

Weiterlesen

Halbmarathon in Karlsruhe: DNF aber trotzdem happy.

Baden Marathon in Karlsruhe 2.0. Heute war es soweit, die Rückkehr an den Ort meines ersten Halbmarathons. Perfekte Bedingungen gab es am Sonntag morgen in Karlsruhe, dazu wartete der Baden Marathon mit neuer Strecke und neuer Organisation des Start-/Ziel-Bereichs auf. Ich freute mich darauf, aber ich wusste schon vorher, dass es ein ziemliches Ü-Ei werden würde, mein Lauf heute.

Weiterlesen

Testbericht Hoka One One Conquest 2

Bisher eher in der Trail- und Ultraläuferszene bekannt und beliebt, entwickelt sich die französische Marke Hoka One One weiter und gewinnt zunehmend auch Fans im restlichen Läuferkreis. Ich durfte den Conquest 2 testen, einen Stabilschuh mit der typischen dicken Hoka One One-Sohle.

Weiterlesen

Das etwas größere Dankeschön!

Ich bin, wie ich auch gestern schon geschrieben habe, einfach sprachlos, dankbar, ermutigt, überrascht – so viele positive, tolle, motivierende Zeilen haben mich erreicht. Danke!!! Ich würde so vielen gerne sofort antworten, doch mich erschlägt es gerade etwas 🙂 Es berührt mich sehr, wie viel Zuspruch ich erhalte, wie viele Fremde mir ihre Geschichten erzählen. Ich möchte Euch gerne antworten, es dauert nur ein wenig. Deshalb ein paar Gedanken im Voraus.

Weiterlesen

Der etwas andere Rennbericht

Liebe ignorante Vollhonks,

das hier ist für Euch!

Als ich mich vergangenen Sonntag auf den Weg nach Karlsdorf-Neuthard machte, um dort beim Summertime Triathlon auf der Sprintdistanz zu starten, war ich gut drauf. Ich freute mich, war gespannt, aufgeregt. Das Foto zeigt mich vor dem Rennen, kurz vorm Einrichten der Wechselzone 2. Da war die Welt noch in Ordnung und ich freute mich einfach nur auf meinen dritten Triathlon.

Weiterlesen

Treppchen verpasst

Tja, so war das gestern, beim 24. Stutensee Triathlon. Spontan hatte ich beschlossen, meinen ersten Triathlon nicht nächste Woche in Rheinstetten zu machen, sondern am 10. Juli in Stutensee. 500m Schwimmen, 20km Rad, 5km Laufen. Zugegeben, so ganz spontan war das nicht: ich war schon seit zwei Wochen angemeldet, wollte aber nichts an die große Glocke hängen.

Wie es lief, ob ich tatsächlich das Treppchen verpasste und warum man auch am Ende des Feldes enorm viel Spaß haben kann – dranbleiben!

Weiterlesen

20 Days to go!

…sagt mein Countdown-Timer hier auf dem Blog. Noch nicht einmal drei Wochen bis zu meinem ersten Triathlon in Rheinstetten. Hilfe. Muss weg. Ganz schnell. Naja, ganz so schlimm ist es nicht. 400m Swim, 17km Bike und 5km Run sollten doch irgendwie zu schaffen sein (???). Selbst für mich, hoffe ich.

Nach dem für meine Verhältnisse erfolgreichen Halbmarathon in Mannheim habe ich mich mal ein wenig mit der Trainingsgestaltung in der Vorbereitung für einen Triathlon auseinander gesetzt und versucht, meinen Trainingsplan in der Hinsicht sinnvoll und effektiv zu gestalten. War ich in meiner HM-Vorbereitung vier Mal wöchentlich unterwegs, so habe ich mittlerweile nur noch montags und freitags sportfrei, teilweise standen samstags auch zwei Einheiten an.

Weiterlesen

HM Mannheim 2016: Mit Waldemar durch Seckenheim oder: die Flucht vor dem verrückten Kuhglocken-Bimmel-Mann

Gestern stand er an, mein zweiter Halbmarathon in diesem Jahr. Mannheim (im Folgenden des Öfteren „Monnem“ genannt) sollte der Schauplatz sein. Der SRH Dämmermarathon hatte neben der vollen und der halben Distanz nun auch ein 10km-Rennen und einige Schülerläufe im Programm. Dämmermarathon deshalb, weil der Start erst um 19 Uhr erfolgte und man in der Dämmerung (oder in meinem Fall im Stockdunkeln) ins Ziel einlaufen sollte. Was hatte ich mir vorgenommen?

Weiterlesen