Moin moin Hamburg!

Hamburg, meine Perle! Definitiv, die Hansestadt ist super schön und hat auch mit dem Haspa Marathon und dem am selben Tag statt findenden Halbmarathon sportliche Highlights. Geplant war für mich der Halbmarathon, Freund Marathoni war natürlich über die klassische Distanz unterwegs. Leider waren für mich die Highlights an dem Wochenende weniger sportlicher, mehr sozialer Natur…

Seit Anfang des Jahres bin ich als Ambassador für die Marke 361° unterwegs, die ebenfalls einer der Sponsoren des Hamburg Marathons ist. So ergab sich die Möglichkeit eines Botschaftertreffens. Eine große Ehre und der Zusammenhalt im Team geht weit über Laufschuhe, Laufklamotten oder reine Äußerlichkeiten hinaus. Genau das konnte man eindeutig an dem Wochenende erkennen und genau das hat eben jenes zu einem ganz besonderen werden lassen.

Freitag Mittag ging es per kurzem Flug…äh..Hüpfer…nach Hamburg. Nach einem kleinen Spaziergang an die Landungsbrücken und erstem Sichten der anderen Botschafter, teilweise schon via Instagram oder Facebook bekannt, gab es eine kurze Vorstellungsrunde. Alles auf Englisch, denn das Team besteht aus Läufern aus Brasilien, Frankreich, Italien, dem UK, Luxemburg, den Niederlanden, Deutschland. Wahnsinn. So viele Geschichten, so viele Wege, so viel Begeisterung für`s Laufen. Profi-Athleten neben Rennschnecken und Charityläufern. Was sich anhört wie aus einem Werbeprospekt war hier absolut einfach so. Punktum. Nach der Vorstellungsrunde ging es gemeinsam Essen.

Am Abend kam dann auch Marcus in HH an, er musste an dem Tag noch arbeiten. Am nächsten Vormittag ging es auf die Messe, die Startunterlagen abholen, sich ein bisschen umschauen und ein Schwätzchen halten mit den Mitarbeiter von AS Marathonreisen, über die wir unseren Trip zum New York City Marathon im Novemer gebucht haben.

Nach dem leckeren Mittagessen mit Suppen und verschiedenen Pokebowls gab es von den Mitarbeiter von 361° sowie den Kollegen der Agentur Freestak einen Überblick über ihre Arbeit, den gemeinsamen Aufbau eines Ambassador-Teams sowie eine kleine Verleihung besonderer Awards. Daneben gab es noch einen kleinen Foto-Workshop sowie einen absolut inspirierenden Vortrag unseres italienischen Ambassadors Pietro.

Am späten Nachmittag stand ein gemeinsamer Lauf mit allen Ambassadors an. Für mich sind solche gemeinsamen Läufe nie ganz glücklich, denn die easy Pace der anderen ist so eher mein 5k-Renntempo, wenn nicht schneller. Es war etwas schade, denn das war als Sightseeinglauf konzipiert und sobald ich dann bei den entsprechenden Sightseeing-Punkten eintrudelte, waren die Erklärungen vorbei. Nun ja, dafür habe ich eine der nettesten Bekanntschaften aus dem Team von Freestak machen dürfen. Allerdings merkte ich auf dem Rückweg schon, dass irgendwie etwas nicht ganz so in Ordnung war…

Ich fühlte mich rapide schlechter und ließ dann auch das Abendessen mit dem Team und den anwesenden Vertrieblern ausfallen. Nachts um zwei war dann klar: nope, so fröstelnd und kaltschweißig ist ein Halbmarathon keine gute Idee. Gesundheit geht vor und das war die einzig richtige Entscheidung. Nach dem Frühstück begleitete ich Marcus und die anderen nicht erkrankten Läufer zum Start des Marathons. Ich selbst wackelte dann wieder zurück ins Hotel, verfolgte den Hamburger und den Londoner Marathon online und im TV, trackte Freund Marathoni (wie es bei ihm lief, lest ihr hier ) und war dann wieder im Zielbereich als er finishte.

IMG_0656
Seine 🙂

Abends ging es dann schon wieder zurück nach FRA, gestärkt mit KFC kutschierte ich Marcus nach Hause. Richtig gut ging es mir immer noch nicht und so hieß es am Montag: Wartezimmerromantik, eitrige Mandeln und ein Antibiotikum. Passiert, und das positive: ein Grund, um nochmal Hamburg in Angriff zu nehmen 🙂

 

[Artikel enthält Werbung durch Markennennung]

Werbeanzeigen

Autor: dierennschnecke

Rennschnecke und Historikerin aus Leidenschaft 5k - 42k & Triathlon Newbie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.