My Road to Frankfurt

NOVATEK CAMERA

T -16 Wochen also. Bis zum 29.10. Denn da werde ich hoffentlich gesund in die Frankfurter Festhalle laufen. Bei meinem ersten Marathon. Zweiundvierzigtausendeinhundertfünfundneunzig Meter. Zugegeben: Ich habe ganz schön Bammel vor der Aufgabe und ich weiß nicht, ob ich sie erfolgreich bewältigen werde. Was ich aber weiß: Ich werde optimistisch und positiv an diese Herausforderung gehen.

Mein erstes Halbjahr 2017 lief in sportlicher Hinsicht alles andere als toll: Übertraining, dadurch ein Infekt, der sich dort festzusetzen drohte, wo man es am allerwenigsten mag, verlorenes Gefühl in die eigene Leistungsfähigkeit, kraftraubende Diskussionen und am Schluss die Erkenntnis, dass meine Intuition mich am besten leiten kann.

NOVATEK CAMERA
Das Laufen läuft endlich wieder

Das einzige Rennen, bei dem ich im Frühjahr genau das abrufen konnte, was bei mir im optimalen Fall drin ist, war der Halbmarathon in Freiburg. Ganze 17 Minuten schneller als im Vorjahr sprechen für sich. Wichtiger: das einzige Rennen in diesem Frühjahr, bei dem ich ein gutes Gefühl hatte. Darauf schöpfe ich Kraft. Auch, wenn ich eine Pause machen musste, so bin ich doch bisher 8 Mal über die Halbmarathon Distanz gelaufen und ich hoffe, dass sich mein Körper daran erinnert. Mittlerweile bin ich wieder auf Distanzen unterwegs, die sich deutlich der Halbmarathonmarke nähern, es läuft wieder locker, auch einen Triathlon habe ich vergangenes Wochenende absolviert. Es macht wieder Spaß.

IMG_0845
Rennschnecke goes Triathlon

Was ist also der Plan in Richtung Frankfurt? Erst einmal werde ich niemand anderem die Zügel überlassen. Meinen Trainingsplan gestalte ich selbst. Ich mag es nämlich nicht nur zu laufen, sondern mich auch mit Trainingslehre und sportwissenschaftlichen Erkenntnissen auseinanderzusetzen. Welche Trainingseinheiten bauen wieso aufeinander auf? Was passiert, während ich laufe oder regeneriere? Welche Ernährung ist sinnvoll? Mein Plan sieht 4 Longruns bis zu 33 Kilometer vor, Entlastungswochen sind ebenfalls wichtig. Zunächst werde ich mich weiterhin an die HM-Distanz (und darüber) anpirschen, die Umfänge werden gesteigert. Dann wird es auch mit dem Karlsruher Halbmarathon einen zeitlich passenden Wettkampf über die Unterdistanz geben. Ich bin kein Trainer mit irgendwelchen Lizenzen, aber die Erfahrung des Frühjahrs hat mich gelehrt, dass ich meinen Körper am besten kenne. Und: ich kann selbst am besten mit mir umgehen. Ob dies Erfolg hat: es bleibt spannend!

Hier auf meinem Blog und vor allem auch auf Instagram möchte ich euch auf dem Laufenden halten, für euch und mich aufzeichnen, wie mein Training abläuft. So es passt, wöchentlich. Und natürlich hoffe ich auf ganz viel positive Energie eurerseits 😉

Wish me luck!

Advertisements

Veröffentlicht von

Rennschnecke und Historikerin aus Leidenschaft 5k - HM & Triathlon Newbie

6 thoughts on “My Road to Frankfurt

  1. Habe dieses Jahr auch meinen ersten Marathon gefinisht. Luxembourg am 27.05.! Allerdings habe ich es total unterschätzt. Ich habe im Vorfeld gut trainiert, nur das Essen und Trinken vergessen. Da es sehr warm war 30° habe ich viel getrunken bei dem Lauf und bei Kilometer 28 starke Magenschmerzen bekommen, da ich viel zu viel Wasser ohne Mineralien zu mir genommen habe. Probiere im Training im Vorfeld genug zu trinken. Wobei es Ende Oktober vermutlich nicht mehr so warm sein wird.
    Ich wünsche Dir viel spaß und viel Erfolg bei dem Erlebnis Marathon. Mein nächster ist dieses Jahr Berlin.

    Gefällt mir

  2. Respect Dein Blog gefällt mir sehr gut
    bin zufällig über den am Sonntag stattfindenden Rheinstetten Triathlon auf Deinen Blog gestoßen und muß sagen das ich gern bei dir gelesen habe bin seit 2015 dem Laufen und Radfahren etwas verfallen (manche behaupten ich wäre verrückt) aber bin von einem der den Sport lieber im TV anschaute zum Sportgenießer geworden Baden HM NCT Halbmarathon und verschiedene 10 Km Läufe liegen schon hinter mir :-).

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s